Ehrenamtspreis

Im Rahmen der Waldweihnacht des CVJM Pirmasens übergaben Sarah Kobel und Jana Thäter von der  Wing Tsun Kuen-Kampfkunstschule in Rodalben eine 100-Euro-Spende an OB Dr. Bernhard Matheis, der die Summe stellvertretend für die Pack‘s-Kinderfreizeit des Paktes für Pirmasens entgegennahm und zugleich an die CVJM-Vorsitzende Martina Fuhrmann weitergab.
Spendeübergabe Wing Tsun Kuen
In einer kurzen Ansprache lobte das Pirmasenser Stadtoberhaupt das Konzept der Freizeit, bei der das CVJM-Team, wie er selbst mehrmals miterlebt hat, an  körperliche und emotionale Grenzen geht. Auch deshalb war es für ihn keine Frage zur Spendenübergabe ins CVJM-Haus  zu kommen. Sarah Kobel und Jana Thäter, die bei der Pack‘s-Kinderfreizeit mehrere Wing Tsun Kuen-Workshops anleiten, sammelten die Summe anlässlich eines " Tages der offenen Tür" der Rodalber Schule. Auch bei dieser Premieren-Veranstaltung war Dr. Bernhard Matheis zugegen, vor allem um das ehrenamtliche Engagement der beiden jungen Damen zu unterstützen
Der Oberbürgermeister weiß gute Netzwerkarbeit zu schätzen und lobte den CVJM als "wichtiges Mitglied des Paktes für Pirmasens", gerade weil es den Verantwortlichen immer wieder gelingt, neue Helfer ins Team zu integrieren und dies alles "zum Wohle jener Pirmasenser Kinder", die vom Pakt  betreut werden. Einige Teilnehmer der Freizeit sind  längst in den  ständigen Trainingsbetrieb der Wing Tsun Kuen-Kampfkunstschule integriert und werden  weiterhin von Jana und Sarah betreut.
Die Integration von Kindern in die Vereine ist eines der vorrangigen Ziele des Paktes für Pirmasens, daran ließ Dr.  Matheis im CVJM-Haus keinen Zweifel. Diese ist allerdings meist nur  machbar, wenn man sich den Mädchen und Jungen  "jene Intensität vorlebt, wie es das Team der Freizeit vorbildlich leistet", zeigt sich  Matheis als Kenner der Materie. Kein Wunder, schließlich war  er selbst lange Jahre bei der TS Rodalben in diesem Bereich aktiv und hat nie den Kontakt zur Jugendarbeit verloren.